Fluch und Segen: Overlock

Diesen Schnitt nähen ALLE. Und gegen das, was ALLE nähen, ist bekanntlich kein Kraut gewachsen. Ich gebe zu: Auch ich bin verliebt. Vor allem in das hübsche Rüschirüschizeugs am unteren Ende. Genau mein Beuteschema. Also lade auch ich mir den Schnitt endlich runter – so ein halbes Jahr nach Erscheinen.

Und ach, siehe da. Der Schnitt hat dasselbe Prinzip wie mein Lieblingskleid ADA von SO! Pattern. Ist ja nicht tragisch – bei so vielen Designern und Schnitten heutzutage. Ich gebe dem Ebook eine Chance. Offenbar ist es jetzt in, Schnittmuster mit vielen bunten Bildchen zu verzieren und statt rechter und linker von „schöner“ und „anderer“ Stoffseite zu schreiben. Schmunzelnd lese ich die Anleitung. Bis ich auf Folgendes stoße…
„Fluch und Segen: Overlock“ weiterlesen

Eine wie keine

 

Die Welt ist ein Dorf. Zumindest im schweizerischen Einsiedeln. Dort nämlich lebt Ines Weizenegger mit ihrer Familie. Und tausend wunderschönen Stoffen, die sie anfangs von Reisen mitgebracht hat und jetzt über verlässliche Partner vor Ort für uns importiert. Seit drei Jahren kann man diese Schätze bei ihr kaufen: 2013 hat sie ihr Label „Karlotta Pink“ gegründet. Uns erzählt sie ihre Geschichte. Und die ihrer Stoffe. Denn jeder einzelne, sagt Ines, spricht zu uns. Über sich. Die Menschen, die ihn webten. Und das Land, in dem er entstand.

„Eine wie keine“ weiterlesen

„Kein Schnitt ist für alle gemacht“

„Abnäher sind unsere Freunde“, sagt Stefanie Kroth und bricht damit eine Lanze für die Webware und gut sitzende Kleidung. Denn nur ein auf den Leib geschneidertes Kleid verpackt unsere Körperformen gekonnt, statt sie in Form zu pressen. Im Interview verrät die erfahrene Designerin und Schnittdirectrice aus dem bayrischen Kissing, wie das am besten gelingt. Wo wir den passenden Schnitt für uns finden.
Auf was wir kleidungstechnisch besser verzichten. Und warum wir uns ein Beispiel an der Orange nehmen sollten.
„„Kein Schnitt ist für alle gemacht““ weiterlesen

Wild, wild West(e)


Na? Habt Ihr alle eine weiße Weste? Ich hoffe doch nicht, denn das wäre tierisch langweilig – so ganz ohne Farbtupfer, die arme Weste.

Und falls doch, holen wir sie mal aus der verstaubten Versenkung und rocken das Ding!
„Wild, wild West(e)“ weiterlesen